Burnout

akut: Hilfe in der Krise
Informationen & Hilfe für BETROFFENE
Hilfe für FAMILIE & FREUNDE
Hilfe für PÄDAGOGEN
weitere INFORMATIONEN

Thema Depression
Thema Schulangst


 

akut: Hilfe in der Krise

  • Telefonseelsorge             

 

Informationen & Hilfe für BETROFFENE

Beratungsstellen im Landkreis
Selbsthilfegruppe im Landkreis

 

Hilfe für FAMILIE & FREUNDE

Beratungsstellen im Landkreis
Broschüre: „Was ist denn schon normal? – mein Aufenthalt in der Kinder- und Jugendpsychiatrie
 HERMERA Klinik- „Burnout“ bei Jugendlichen
Schweizer Elternmagazin- Dossier Burnout

 

Hilfe für PÄDAGOGEN

 Präventionsprojekte psychische Gesundheit
Projekt: Irrsinnig menschlich- Hilfe in Schule

 

weitere INFORMATIONEN

Apothekenumschau
Gesundheitsinformation.de
Infoseite: Stress vermeiden- Burnout als Krankheit
Neurologen im Netz
Therapie.de

Borderline

akut: Hilfe in der Krise
Informationen & Hilfe für BETROFFENE
Hilfe für FAMILIE & FREUNDE
Hilfe für PÄDAGOGEN
weitere INFORMATIONEN

Psychotherapie & Psychiatrie
Thema Angststörungen
 Thema Depression


 

akut: Hilfe in der Krise

 

Informationen & Hilfe für BETROFFENE

Borderline Community
Borderline Plattform Berlin
Borderline Plattform für Deutschland, Österreich & die Schweiz
Caritas U25 Deutschland Infothek (Jugendliche unter 25)
Flyer: Borderline Netzwerk e.V.
Hilfe zur Selbsthilfe
KID KIT- Hilfe bei Problemeltern

 

Hilfe für FAMILIE & FREUNDE

Beratungsstelle & Selbsthilfe Düsseldorf
Beratungsstellen im Landkreis
Borderline Plattform für Deutschland, Österreich & die Schweiz
Caritas U25 Deutschland Infothek (Jugendliche unter 25)
Informationen
Hilfe zur Selbsthilfe
Selbsthilfegruppen im Landkreis

 

Hilfe für PÄDAGOGEN

Bildungsserver
Projekt: Irrsinnig menschlich- Hilfe in Schule

 

weitere INFORMATIONEN

Flyer: Borderline Netzwerk e.V.
Psychiatrienetz
Selbsthilfeforum
Therapie.de
Verein gegen Missbrauch- Borderline

Zwangsstörungen

akut: Hilfe in der Krise
Informationen & Hilfe für BETROFFENE
Hilfe für FAMILIE & FREUNDE
Hilfe für PÄDAGOGEN
weitere INFORMATIONEN

Psychotherapie & Psychiatrie
Thema Angststörungen


akut: Hilfe in der Krise

  • Telefonseelsorge             

 

Informationen & Hilfe für BETROFFENE

Universitätsklinikum Dresden- Info für dich
Zwangsstörungen- HEMERA Klinik

 

Hilfe für FAMILIE & FREUNDE

Beratungsstellen im Landkreis
Broschüre: „Was ist denn schon normal? – mein Aufenthalt in der Kinder- und Jugendpsychiatrie
Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen- Umgang mit Betroffenen
Eltern im Netz
Universitätsklinikum Dresden- für Eltern

 

Hilfe für PÄDAGOGEN

Projekt: Irrsinnig menschlich- Hilfe in Schule

methodisches Material:

planet-schule.de- gezeichnete Seelen

 

weitere INFORMATIONEN

Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen
Gesundheitsinformation.de
Neurologen im Netz
Psychiatrienetz
Therapie.de
Universitätsklinikum Dresden

Sucht & Abhängigkeiten

akut: Hilfe in der Krise
Informationen & Hilfe für BETROFFENE
Hilfe für FAMILIE & FREUNDE
Hilfe für PÄDAGOGEN
weitere INFORMATIONEN
weitere INFORMATIONEN zu KIndern aus suchtbelasteten Familien

 Thema Depression
Thema Medien & Medienabhängigkeiten
Suchtberatungsstellen im Landkreis


 

akut: Hilfe in der Krise

  • Telefonseelsorge             
  • Sucht & Drogenhotline
    • 01806 313031
      (anonym, bundesweit, rund um die Uhr)
  • Rettungsdienst 112
  • Drogennotfall

 

Informationen & Hilfe für BETROFFENE

drugcom.de- Drogen- und Suchtberatung online
KID KIT- Hilfe bei Problemeltern
NAKOS- junge Menschen & Selbsthilfe
 Online- Beratung für Mädchen und Frauen- Lagaya
Projekt: Irrsinnig menschlich
Suchtberatungsstellen im Landkreis
Universitätsklinikum Dresden- Info für dich
Vielfalt Sucht- wann ist man süchtig und was kannst du dann tun?

 

Hilfe für FAMILIE & FREUNDE

 Angehörigen- und Suchtberatung im Landkreis
drugcom.de- Hilfe für Familie & Freunde
Kinder- & Jugendärzte im Netz- Sucht
ELTERNKREIS suchtgefährdeter Kinder & Jugendlicher im Landkreis
ELSA- Elternberatung bei Suchtgefährdung von Kindern & Jugendlichen
Eltern im Netz
Universitätsklinikum Dresden- für Eltern
 Universitätsklinikum Dresden- Spezialambulanz
Selbsthilfegruppen im Landkreis

 

Hilfe für PÄDAGOGEN

 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA)- Suchtprävention
Präventionsprogramme für Lebens- und Risikokompetenzen
 Präventionsprojekte psychische Gesundheit
 Präventionsprojekte Suchtprävention
Projekt: Irrsinnig menschlich- Hilfe in Schule

methodisches Material:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA)- Unterrichtsmaterial
Sucht & Drogen- Ein Themenheft für junge Erwachsene & Bildungsanbieter

 

weitere INFORMATIONEN

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen
Neurologen im Netz- was ist Sucht?
Therapie.de- Krankheitsbilder & Diagnosen
Universitätsklinikum Dresden- Suchterkrankungen

 

weitere INFORMATIONEN zu Kindern & Jugendlichen aus suchtbelasteten Familien

AWO Bautzen: Projekt „Fallschirm“. Präventionsangebot für Kinder aus suchtbelasteten Familien
Broschüre: Bundesgesundheitsministerium „Kinder aus suchtbelasteten Familien“
Broschüre: Traumatisierte Mädchen aus suchtbelasteten Familien
Bundeszentrale für politische Bildung (bpb): Alkoholsucht und Familie- Kinder in suchtbelasteten Familien
Caritas U25 Deutschland Infothek (Jugendliche unter 25)
Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen: Kinder aus Suchtfamilien
NACOA Deutschland- Interessenvertretung für Kinder aus Suchtfamilien e.V.
Video für betroffene Kinder & Jugendliche „Kinder aus suchtbelasteten Familien“

spezielle Themen im Jugendalter

Beratungsstellen
Krisenintervention an Schule
Psychologische Beratung
Schulpsychologische Beratung


 

** Dies ist eine umfangreiche Zusammenstellung des Projektes MOBILER JUGENDSCHUTZ.
Unser Ziel ist es, Hintergrundinformationen & Anlaufstellen für Interessenten, für Betroffene,
für Eltern sowie für Pädagogen zu bündeln & sichtbar zu machen.
Es ist kein geschütztes Material, über einen Hinweis bei der Verwendung auf die Fundstelle (www.praeventive-angebote.de) freuen wir uns, ebenso über Anregungen für weitere empfehlenswerte Seiten. Vielen Dank **
jugendschutz@kijunetzwerk.de

 

Themen

AD(H)S
Aggressionen & Gewalt
Angststörungen & Schulangst
Autismus
Borderline
Burnout
Depression
Ess- Störungen
Extremismus & (De)Radikalisierung
Häusliche Gewalt
Hochbegabung
Hochsensibilität
Medien & Medienabhängigkeiten
Mobbing & Cybermobbing
Schizophrenie & Psychose
selbstverletzendes Verhalten
sexualisierte/ sexuelle Gewalt & Missbrauch
sexuelle Orientierung & Vielfalt
Sterben, Tod & Trauer
Sucht & Abhängigkeiten
Suizidgefährdung
Tic- Störungen & Tourette- Syndrom
Trauma
Zwangsstörungen

Suizidgefährdung

akut: Hilfe in der Krise
Informationen & Hilfe für BETROFFENE
Hilfe für FAMILIE & FREUNDE
Hilfe für PÄDAGOGEN
weitere INFORMATIONEN

Beratung Suizidgefährdung
Thema Depression
Thema Sterben, Tod & Trauer


 

akut: Hilfe in der Krise

 

Informationen & Hilfe für BETROFFENE

Caritas U25 Deutschland Infothek (Jugendliche unter 25)
 FIDEO- stark gegen Depression- für dich
FRANS hilft
 FREUNDE fürs Leben e.V.

 

Hilfe für FAMILIE & FREUNDE

Beratungsstellen im Landkreis
Broschüre: „Was ist denn schon normal?- mein Aufenthalt in der Kinder- & Jugendpsychiatrie
Broschüre: „Wie Sie Kinder nach einem Suizid unterstützen können…“
Eltern im Netz
FIDEO- stark gegen Depression
FRANS hilft- für Angehörige
FREUNDE fürs Leben e.V.
Neurologen im Netz- Was können Eltern tun?
Suizidprävention Deutschland

 

Hilfe für PÄDAGOGEN

Broschüre: „Suizid & Schule PRÄVENTION- FRÜHERKENNUNG- INTERVENTION“
Projekt: Irrsinnig menschlich- Hilfe in Schule
 Projekt: Irrsinnig menschlich- Suizid
FIDEO- stark gegen Depression
Landesinstitut für präventives Handeln Saarland: Hinsehen und Handeln- Warnsignale Suizid/ Amok
 Neuhland- Hilfe in Krisen
Zentrum für Schulpsychologie- Suizidalität bei Kindern & Jugendlichen

methodisches Material:

Flyer: Wenn Menschen nicht mehr leben wollen
planet-schule.de- gezeichnete Seelen
Umgang mit Tod & Trauer in Schule

 

weitere INFORMATIONEN

Deutsche Depressionshilfe
Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention- Forschung & Fortbildung
 Klicksafe- Suizidalität & Medien
Neurologen im Netz- Hintergründe
Psychiatrienetz
Suizidprävention Deutschland
Wegweiser in Krisen- & Notsituationen Dresden- Suizidgefährdung

Krisenthemen in Schule

Ziel ist es, Schulen bei Themen zu stärken, die sehr emotional und lebensbedrohlich sein können.
Wir wollen Sie mit Ansprechpartner*innen, Hintergrundwissen & methodischem Material unterstützen.


Krise bezeichnet eine schwierige Lage/ Situation bzw. Zeit der Gefährdung in Verbindung mit der massiven Störung eines Systems.
Es gilt, bereits im Vorfeld ein Krisen- Management zu etablieren und wachsame Vorkehrungen zu treffen.

 

PRÄVENTION

= Maßnahmen, die den gesunden Umgang mit schwierigen Situationen bewältigbar machen. Diese Maßnahmen kann und muss man erlernen.

Präventionsprogramme
Präventionsprojekten

 

INTERVENTION

= Maßnahmen, die in einer schwierigen Situation unmittelbar angewendet werden, um die Gefährdung zu mindern.

Buchtipp: Krisen & Gewalt an der Schule „…und wenn es bei uns passiert?“, Beltz Verlag, 2010
RAHMENPLAN für sächsische Schulen zur Bewältigung von Bedrohungs- und Amoklagen

 

Krisenmanagment

Prävention im Team

Ablaufplan bei Krisensituationen

Handlungsorientierung für Lehrkräfte im Krisenfall
Handreichung für den Umgang mit Krisensituationen an Schulen 2019 Rheinland Pfalz
Krisenintervention an einer Schule
  Übersicht Krisen- Notfallpläne
10 wichtigsten Dinge, die man bei einer Krise berücksichtigen sollte nach William Pfohl

Krisenintervention an Schule/ Notfallseelsorge
Krisentelefondienst (Telefonseelsorge)

 

Hilfe & Unterstützung für Schule im Nachgang

Schulpsychologische Beratung
Psychologische Beratung

 

mögliche Krisen in Schule

Umgang mit Amok
Umgang mit Suizidgefährdung
Umgang mit Tod & Trauer in Schule

spezielle Themen im Jugendalter


 

Krisenintervention (an Schulen)

Notfallseelsorge

Diakonisches Werk Kamenz e.V.
Fichtestraße 8
01917 Kamenz

überregional:

Krisenintervention & Notfallseelsorge Dresden e.V.
c/o Brand- und Katastrophenschutzamt Dresden
Scharfenberger Str. 47
01139 Dresden


 

Telefonseelsorge (ökumenisch)

kostenfrei, anonym, rund um die UhrTelefonseelsorge
Tel. 0800- 111 0 111 und 0800- 111 0 222

DIAKONISCHES WERK Bautzen e.V.
Telefonseelsorge Oberlausitz
Tel.    03591- 48 16 60
Mail: telefonseelsorge@diakonie-bautzen.de


 

Schulpsychologische Beratung

dienstags offene Beratungszeit: 8.00- 12.00 Uhr

Ansprechpartner Landkreis:

Sächsische Bildungsagentur

Regionalbereich Bautzen
Otto-Nagel-Straße 1
02625 Bautzen

Tel.  03591- 621 138
Fax: 03591- 621-190

Herzlich Willkommen

Katalog für präventive Angebote freier Träger im Landkreis Bautzen

Prävention ist eine umfassende Aufgabe, die ein gemeinsames und aktives Wirken erfordert.

Durch freie Träger werden im Landkreis Bautzen zahlreiche und vielschichtige präventive Angebote für Kindertagesstätten, Schulen und andere soziale Einrichtungen vorgehalten.

Dieser flexible online Katalog bündelt in unserer schnelllebigen Zeit Angebote und Ansprechpartner und stellt sie thematisch geordnet zur Verfügung.

Es ist eine Erleichterung für Kitas, Schulen, Jugendeinrichtungen, Eltern, Multiplikatoren und Interessenten, auf einen Blick Veranstaltungsanbieter und Unterstützungssysteme zu dem jeweiligen spezifischen Thema aktuell zu erfassen, auszuwählen und den direkten Kontakt aufzunehmen.

Der Lockdown hat uns gezeigt, wie wichtig das gesunde Bewältigen einer Krise ist. Dazu gehört eine aktive Vorgehensweise, das Wissen um Unterstützungsmöglichkeiten und ebenso die technische Voraussetzung für Vernetzung.

Deshalb wurde der Katalog 2020 umfassend überarbeitet und um die Themen psychische Gesundheit, Krisen und Extremismus erweitert.

Unser oberstes Ziel ist Ressourcenoptimierung und Vernetzung aller im sozialen Bereich Tätigen im Landkreis Bautzen.

Wir danken für Zuarbeiten, Informationen und Hinweise.

 

Der Katalog entstand 2008 in Zusammenarbeit des Netzwerkes für Kinder- und Jugendarbeit e.V. und dem Initiativkreis „TrägerverBUNT“ der Arbeitsgemeinschaft „Jugendhilfeverbund im Landkreis Bautzen“ (nach § 78 SGB VIII).
Die Erstellung, Betreuung und Pflege obliegt dem Projekt Mobiler Jugendschutz.
© Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit e.V.